SPÖ Ohlsdorf

Möglichkeiten, wie du die SPÖ unterstützen kannst

Mitmachen

SPÖ Ohlsdorf stellt sich neu auf

6. November 2015

SPÖ Ohlsdorf stellt sich neu auf

Die SPÖ Ohlsdorf startet mit einigen Veränderungen in die neue Funktionsperiode des Gemeinderates, die mit der heutigen konstituierenden Sitzung im MEZZO beginnt. Die bisherige Vizebürgermeisterin Mag. Ingeborg Pflügl-Maxwald zieht sich von der Parteispitze zurück, ihr folgt Inés Mirlacher, die somit als zweite SPÖ-Vizebürgermeisterin in der Geschichte der Gemeinde Ohlsdorf angelobt wird.
Die ursprünglich aus Ebensee stammende 44-jährige Inés Mirlacher ist mit der Politik und Öffentlichkeitsarbeit aufgewachsen. Ihre ersten vier Lebensjahre verbrachte sie im Arbeiterheim in Ebensee, welches von ihren Eltern betreut wurde und damit wurde sie sozusagen in die Politik hineingeboren, für die sie sich auch immer interessiert hat. 1999 baute die Mutter zweier Kinder mit ihrem Gatten Robert in Ohlsdorf ein Haus.Als ihr Mann Kommandant der FeuerwehrAurachkirchen wurde, trat auch sie der Feuerwehr bei und engagiert sich seither dort als Jugendbetreuerin, ist Lotsen- und Nachrichtenkommandantin und für die Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehr zuständig. Auch ihre beiden Kinder, Katharina und Maximilian, sind bei der Feuerwehr. Das Leben mit und für die Öffentlichkeit steht also im Hause Mirlacher seit vielen Jahren im Vordergrund. Im Wahljahr 2003 wurde der damalige Bürgermeister Mag. Wolfgang Spitzbart auf Inés Mirlacher aufmerksam und lud sie zu einer internen Ortsausschusssitzung ein. Ab Herbst 2003 war sie dann im Gemeinderat tätig. Soziale Werte zu leben und weiterzugeben, war und ist immer ihr Ziel. Als Ziele ihrer aktuellen politischen Tätigkeit nennt Mirlacher die Sicherstellung des Baus eines Pflegeheims in Ohlsdorf und den weiteren bedarfsgerechten Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen. Dabei muss die Betreuung vom Kleinkinderalter bis ins hohe Alter für jede und jeden zugänglich und vor allem leistbar sein. Dies gilt auch fürs Wohnen, daher steht die Schaffung von günstigem Wohnraum ebenfalls ganz oben auf Mirlachers to-do-Liste.

Jede Wahl bringt auch Veränderungen mit sich. Die Ohlsdorfer SPÖ hatte sich ja im vergangenen Jahr neu aufgestellt und es war aus Sicht der Partei klar, dass Spitzenkandidatin Mag.a Ingeborg Pflügl-Maxwaldauch nach der Wahl die Führung in der Partei behalten sollte. Sie kehrt jedoch wieder in den Gemeindedienst zurück und es war daher ihr Wunsch, sie aus dieser Aufgabe zu entlassen. „Es fiel uns nicht leicht, aber wir akzeptierten ihr Anliegen und in vielen Gesprächen konnte mit Inés Mirlacher nun eine geeignete und engagierte Nachfolgerin gefunden werden, die die Unterstützung der gesamten Gemeinderatsfraktion hat.“, erläutert Partei- und Fraktionsobmann Christian Neubacher die aktuellen Entwicklungen in der Ortspartei:„Wir möchten uns hiermit bei Ingeborg, aber auch bei ihrem Vorgänger Johann Halbmaier, der fünf Jahre lang als Vizebürgermeister für die SPÖ tätig war, für die geleistete Arbeit in der abgelaufenen Gemeinderatsperiode bedanken. Unserer neuen Vizebürgermeisterin Inés Mirlacher wünschen wir für die neue Herausforderung alles Gute und viel Kraft und bedanken uns auch bei ihrer Familie, die sie dabei mit voller Kraft unterstützt. Die acht SPÖ Mitglieder des neu gewählten Gemeinderates werden sich auch in Zukunft mit aller Kraft dafür einsetzen, dass Projekte in Ohlsdorf eine sozialdemokratische Handschrift tragen und für die gesamte Bevölkerung sinnvoll und leistbar sind. Für Elitenprojekte sind wir nicht zu haben!“

inesklein

Presseaussendung der SPÖ Ohlsdorf, Obmann Christian Neubacher, Kons.-Ernst-Spitzbart-Str. 22, 4694 Ohlsdorf, Tel. 0699/12043771, Email: *protected email*

Social Media Kanäle

Besuche unsere Social Media Kanäle!